Direkt zum Hauptbereich

Posts

Kürbis Waffeln

Na, wächst das Obst und Gemüse bei euch im Garten oder auf den Balkon auch so toll? Ich bin gestern durch den Garten und habe Gurken, Zuckerschoten und Zucchini geerntet. Dabei habe ich entdeckt, dass mein Kürbis auch schon kleine Früchte angesetzt hat. Die Ernte dauert zwar noch eine Weile, aber ich habe mir schon mal Gedanken gemacht, wie ich den Kürbis verwenden will. Dabei bin ich über ein Waffelrezept gestolpert, welches ich Herbst mit den letzten Kürbis probiert hatte. Speichert es euch am besten schon mal ab, damit ihr es zur Erntezeit der Kürbisse parat habt. J

Oreschki mit Himbeer-Ganache Füllung

Es ist schon ein Weilchen her, dass ich euch das erste mal mit den kleinen Oreschki, oder Zaubernüssen konfrontiert habe. Damals wurden sie mit einer Nougat-Marzipan Creme gefüllt.
Nun, heute war mir eher nach etwas süß-fruchtigem. Und so habe ich eine leckere Himbeer-Ganache hergestellt und diese in die kleinen Schusserchen gefüllt.

Im Prinzip ist das eine super Alternative zu Pralinen, falls jemand das mit den Pralinen zuviel gefummel ist. Allerdings würde ich die gefüllten Oreschki nicht all zu lange aufbewahren wollen und die Nusshälften doch eher bei Bedarf entsprechend füllen und zusammen setzen und nicht tagelang im Kühlschrank liegen lassen. Da ziehen sie euch nur Feuchtigkeit und die Teighüllen sind dann nicht mehr so schnön knusprig.

Nun denn, die Hälfte des Rezepts kennt ihr ja schon. Die Oreschki habe ich heute genauso gemacht wie vor ein paar Monaten, als ich euch das erste mal diese Zaubernüsschen gezeigt habe.

Wir fangen heute aber besser mit der Ganache an. Denn diese möc…

Spinatwaffeln (aus dem Brüssler Waffeleisen)

Während der Fußball EM zu bloggen ist eine kleine Kunst... Und ehrlich gesagt saß ich am Samstag und am Sonntag Abend genauso vor der Flimmerkiste und habe den Mannschaften die Daumen gedrückt. Einerseits freut es mich sehr, dass sich die deutsche Elf gegen Italien doch noch durchsetzen können, andererseits finde ich es aber sehr schade, dass Island am Sonntag gegen Frankreich ausgeschieden ist. Darauf ein kräftiges "Huh!".

Und wegen all dem Fußball bekommt ihr nun ein tolles grünes Waffelrezept.
Ich wollte mir schon länger Spinatwaffeln backen. Die passen ganz hervorragend zu Fisch und etwas buntem Salat, oder aber auch ganz simpel zu etwas Joghurt, Kräuterquark oder was einem eben sonst noch so einfällt.
Ich habe hier ganz bewusst nicht zu Rahmspinat gegriffen, damit die Waffeln doch noch etwas Knusprigkeit erhalten. Entsprechend findet sich auch keine weitere Milch oder Sahne im Teig. Denn diese Zutaten würden eher weiche Waffeln erzeugen.

Zutaten für ca. 12 kleine Waffeln…

süße Eiswaffeln

Die ersten richtig heißen Tage dieses Jahres haben wir bereits hinter uns und viele von uns hoffen sicherlich auch noch mehr solcher warmen sonnigen Tage dieses Jahr.
Und was passt besser zu so einem tollen sonnigen Tag als ein Eis? Und wo tut man so eine Eiskugel am besten rein? Richtig. In eine Eiswaffel. Oder ein entsprechend gemeintes Gebilde.

Ihr ahnt es sicher schon. Nein, bin ich defintiv nicht die Talentierteste, wenn es darum geht bildhübsche Waffeltüten zu formen. Der Teig ist absolut perfekt dafür. Aber das mit dem Formen. Naja. Eigentlich ist es doch ganz einfach, wären diese Waffelfladen, wenn sie direkt aus dem Waffeleisen kommen, nicht so verflixt heiß.
Ich behelfe mir dann meist damit, dass ich keine Hörnchen forme, sondern die Waffeln schlicht in eine kleine Schüssel lege und dort etwas hinein drücke, so dass es die Form der Schüssel annimmt.
Das klappt dann wesentlich besser und man verbrennt sich nicht andauernd die Pfoten.

Es gibt auch solche Waffelformer, die einem da…

Kaffeewaffeln mit Tiramisucreme (belgische Waffeln)

So nun hatte wir doch wieder genügend Herzwaffelrezepte. Die sind zwar wirklich alle sehr lecker, aber so eine richtig dicke knusprige Waffel, die schlägt so schnell nichts.
Ich habe euch daher heute mal eine leckere Kaffeewaffel mitgebracht, die in Kombination mit einer tollen Creme durchaus als eine Spielart des allseits bekannten und geliebten Tiramisu durchgehen könnte. Wobei man natürlich zugegeben muss, dass eine Waffel nun einmal etwas anderes ist, als ein Tiramisu und ein Tiramisu etwas anderes als eine Waffel.

Wir fangen hier nun am besten mit der Creme an. Diese darf, sobald sie fertig ist, im Kühlschrank ein Weilchen stehen, damit sie eine gewisse Festigkeit erreicht und später gut mit dem Löffel abstechbar wird.

Tiramisucreme (ohne Eier)
Zutaten:
200g Sahne
200g Frischkäse
250g Mascarpone
50-80g Zucker
optional: ein Schuss Amaretto oder Vanilleessenz

Zubereitung:
Gebt zuerst die Sahne zusammen mit dem Zucker in eine höhere Schüssel und fangt an diese auf hoher Stufe aufzuschlagen. N…

Marzipanwaffeln

Hallo Liebe Waffel-Freunde,

regnet's bei euch auch täglich? Das Wetter bestimmt tatsächlich mein Essverhalten. Im Sommer, wenn es warm ist, esse ich mehr Salat, im Winter lieber eine Suppe. So gehts mir auch bei den Waffeln: Ist es draußen warm, gibts leichte Waffeln, ist es eher ungemütlich, gibt's was "Schwereres".

Diese leckeren Marzipanwaffeln sind also nicht nur was für den Winter, sondern auch für Tage wie heute.


Marzipanwaffeln
125g Butter250g Marzipan1 Ei4 EL Zucker1 TL Weinsteinbackpulver200 g Mehl100 ml Milch1 Pkg. Vanillezucker
Die Butter schmelzen. Den Marzipan in kleine Stücke schneiden und mit der Butter, dem Ei und den Zucker cremig rühren. Nun Vanillezucker und Milch dazu geben und gut unterrühren . ZUm Schluss Backpulver und Mehl dazu geben und zu einen glatten Teig verrühren.

Nun das Waffeleisen vorheizen. Ein Esslöffel neutrales Öl hineingeben und erhitzen. 2 EL des Teigs in das Waffeleisen geben und ca. 4 Minuten backen.

Das Rezept ergibt 3-4 He…

Salzwaffeln mit Forellen-Quarkcreme

Hände hoch, wer nennt ein sogenanntes "Hörnchen-Waffeleisen" sein eigen? Wahrscheinlich habe einige von euch auch so ein Waffeleisen in der Küche, Keller oder im Abstellraum. Und wie es meist so ist bei etwas ungewöhnlicheren Küchengeräten setzt deses Waffeleisen in vielen Haushalten gerne mal Staub an und wird eher selten verwendet.
Ich möchte euch heute Anlass geben euer Hörnchen-Waffeleisen wieder zu entstauben mit einfachen leckeren Salzwaffeln. Und wer nun kein solches spezielles Waffeleisen hat, der kann sich die Dingerchen auch einfach Ausrollen und im Backofen backen.
Gleich vorweg: Nein, diese Waffeln kann man nicht zu Hörnchen oder Röllchen formen oder rollen. Diese Salzwaffeln gehen eher nach dem Vorbild von Crackern und halten sich abgekühlt und luftdicht verschlossen ebenso einige Monate.
Also los gehts:
Salzwaffeln
Zutaten für ca. 12 Stück:
1 Ei
90g Butter
5-7g Salz
180g Mehl

Zubereitung:
Die Butter bei geringer Hitze schmelzen lassen und abkühlen lassen. In eine Schüss…